band


info Kai

info Jens

info Andi

info Sascha

info Jesse


"Melodic Death Arrangements mit groovenden Gitarren sind nach wie vor das Markenzeichen von DOWNSCAPE.

Fette growls wechseln mit energetischem Gekreisch. Blasts sucht man immer noch vergeblich, man setzt eher auf Stampf- und Springaction auf und vor der Bühne.

 

DOWNSCAPE sind live immer bemüht die Leute zum abgehen zu bringen, weil ihnen das selbst am meisten Spass macht. Wer also bei einem Konzertbesuch gern bangt und springt bis die Wirbelsäule knackt, ist bei DOWNSCAPE gut aufgehoben."

 


Jens




 

personal info

Alter: quasi 28

 

name: Jens

 

function: guitar

 

born: Dieburg

 

lives: Eppertshausen

 

family: in progress

 

equipment list: Reußenzehn Power-slave, Digitech 2120, Engl 520 Preamp, Pod Pro Preamp XT, Marshall 4X12, Mesa Boogie 4X12

back

 


Andi




personal info

Alter: quasi 26

 

Instrument: Schlagwerk seit '94

 

Bei DS seit: 2004

 

Sideprojects: currently not available

(ehemalige Bands: Asaru, Opalessence, Lunar Eclipse, Hiemis Tristitia)

 

Hört gern:

 

All time Top 5:

Crowbar: Broken Glass

Opeth: Blackwater park

Katatonia: Last fair deal gone down

Korn: Issues

Cathedral: Forest of equilibrium

 

Playlist:

 

A perfect circle: 13th Step

Strapping Young Lad: Alien

Disbelief: Worst Enemy

Meshuggah: Nothing

Dead Soul Tribe: January Tree

 

Ißt gern: Pizza in der Kastanie in Bickenbach a.d.Bergstraße, Pasta aller Art

 

Trinkt gern: die gute Apfelsaftschorle

 

Ist gern: Dipl. Betriebswirt

 

Spielt gern: Magic, Die Siedler und den fiesen Double-Bass

 

Spielt besonders gern: Coffin of Steel

 

Sieht gern: Braveheart; Tarantino-Movies; Ice Age, die Dodos herrschen!

 

back

 


Kai




personal info

Alter: 26

 

Instrument: Stimme, Didge

 

Bei DS seit: Gründung

 

Sideprojects: Discreation & was so anfällt

(ehemalige bands: Thorns of Decay)

 

Hört gern: zu

 

current Top 5:

 

In Flames: alles

Killswitch Engage: Alive or just Breathing

Ignite: Our darkest days

Mudvayne: alles

Eric Fish: Live

 

Spielt gern: mit Tjorven, Konzerte, Didge, Carrom

 

Sieht gern: eine moshende Masse in blauem Licht mit Nebel ;>)

 

Ist: kein Student mehr

 

back

 


Sascha




personal info

Name: Sascha 'Motzki'

 

Alter: 26

 

Instrument: Bass

 

Bei DS seit: immer und auch bei Onkel Tom und den lustigen Saufluden

 

Hört gern: grad nix

 

Spielt gern: am Spätzche rum

 

Sieht gerne: Der letzte Lude

 

Beruf: ja hatter

 

Spruch des Jahres: "ich zieh ihn härter raus, als du ihn reinsteckst"

 

back

 


Horst




personal info

 

Name: Horst Schaum

 

Instrument: guitar

 

Wohnort: Darmstadt

 

Equipment: Engl Powerball, Engl E 412 SS, ESP Horizon NT Custom, ESP LTD MH 1000 DSBS, YAMAHA RGX820R B.Saraceno Sign., Shure PG14E Wireless, Onerr FatBoy II Wah

 

Lieblings-Bands: Mudvayne, Pantera, TAE, Mnemic, Soundgarden...uvm.

 

Lieblings-Musiker: Dimebag Darrell (RIP), Henry Rollins

 

musikalische Ziele: Klampfe spielen können ....

 

erste eigene Platte: Boston 1.. danach die Killers / Maiden und danach die Signals /Rush... dann nur noch Rush, aga. und Kansas, Iron Butterfly, und und und...

 

Hobbys: Snowboarden, Mountainbiken

 

vorherige Bands: Avalon, Freedom Freakomania, Headcleaner, Downtown Torpedoes

 

back



Downscape biography

go to english version

 

Die ersten Jahre...

Die Geschichte von DOWNSCAPE geht zurück ins Jahr 1999 als Jens, Sascha und Kai harte Musik machen wollen, die sich jedoch von den Vorstellungen ihrer damaligen Bandkollegen (Thorns of Decay) distanzierte.

Kurz darauf und damals noch als OBSCURITY unterwegs, begannen die drei Songs zu schreiben. Es war schwierig einen passenden Schlagzeuger zu finden.

Dies wurde mit der Besetzung durch Erik Müller (R.i.P.) überwunden und es folgten über vier Jahre Songwriting, viele selbst veranstaltete Gigs im lokalen Underground und als Support Act , zwei 3 - Track Demos: „Calm Waters“ (2001) und „Demise“ (2002), produziert im Wagwetz Studio in Fränkisch-Crumbach von Michael Hamela und ein Samplerbeitrag.

 

2003

 

Man wagte sich mit größerem Budget an die Aufnahme eines Albums und betitelte es „Under the surface“ - unter der Oberfläche.

Das passende Soundgewand und einen Riesenspaß bereitete der Band Kristian „Kohle“ Kohlmannslehner im Kohlekeller Studio (u.a. Crematory, Agathodaimon, A traitor like judas, Contraption, Six Reasons to kill, Century u.a.)

 

Ende des Jahres erfolgte aus rechtlichen Gründen die Umbenennung in DOWNSCAPE.

Man erwartete nun mit Gelassenheit erste Reaktionen durch Freunde, Bekannte und Fanzines.

 

2004

 

Mitte des Jahres starb Erik und hinterließ viele offene Fragen und astrein eingeknüppelte Alben bei DOWNSCAPE und LEGAL HATE. Beide Bands standen kurz vor der Pressung ihrer Platten ohne Drummer da und mussten mit dem Verlust eines guten Freundes fertig werden. Andreas Goericke füllt diese Lücke bei DOWNSCAPE bis heute sehr zufriedenstellend aus. Im selben Jahr stieß als zweiter Gitarrist Witali Weber zur Band.

Ende des Jahres startete die Band das RETURN TO CHAOS – Festival in der Oetinger Villa in Darmstadt, bei welchem vor allem Bands aus dem Underground und ein überregionaler Headliner auftraten. Dies wurde noch zweimal wiederholt und die 4. Auflage ist in Planung.

 

2005

 

In diesem Jahr wurde es für DOWNSCAPE möglich, mit Vital Remains & Hidden in the fog eine knapp zweieinhalb Wochen dauernde Tour durch Westeuropa zu machen. Eine breite Palette an Merchandising Artikeln wurde kreiert und angeschafft.

Neben Spaß ohne Ende verbucht die Band die Tour als enormen musikalischen Erfahrungsgewinn.

Schon Anfang 2005 wurde über die ersten neuen Ideen und Probleme bezüglich neuer Songs sowie Bandstruktur und -profil nachgedacht. Erste Planungen für ein eigenes Tonstudio wurden konkretisiert. Die Band ist fest entschlossen, einen würdigen Nachfolger des ersten Albums abzuliefern und auch selbst aufzunehmen!

 

2006

 

...war nix außer Gigs und Aufbau des Studios...obwohl...

Anfang des Jahres trennte man sich vom Vertrieb MDD Records und vertreibt die Merchandise Produkte wieder ausschließlich selbst. DOWNSCAPE sind auf der Suche nach einem neuen Label/Vertriebspartner/Booker, um ihre Livepräsenz im gesamten Bundesgebiet steigern zu können.

 

2007

 

Die Band ist sich sicher, im Winter 07/08 ein neues Album im mittlerweile fertig gestellten, eigenen Tonstudio KINGPIN STUDIO aufnehmen zu können. Ein Trugschluss...

Witali steigt aus und Horst steigt ein.

Rock'n'Roll halt!

 

2008

 

Es wurde schon einiges an neuem Material zusammengeschrieben. Es wird allerdings noch bis Herbst dauern, bis die Aufnahmen beginnen können.

 

Nach der erfolgreichen Show mit Illdisposed gibt es jetzt erstmal eine Sommerpause. Wir melden uns im Winter mit CD, Gigs und neuem Merch zurück. So long...

 

2009

 

Produktion läuft...

 

Metal on !

DOWNSCAPE


DOWNSCAPE discography

in 2001

3-track Demo 'CALM WATERS'

in 2002

3-track Demo 'DEMISE'




Compilation - Only Death is real Vol. V

in 2004

10 track full length album

'UNDER THE SURFACE'

 

> go to MERCH SECTION

 

in 2005

JOINING FORCES - THREE THE HARD WAY

mp3 - sampler

 

back


Downscape biography english version

 

1999 to 2009

 

There were a lot of changes in our former band Obscurity.

First, we had to rename ourselves and are launching our music today as Downscape. Still powerfull, energetic music, fast and emotional.

 

After two demo CD’s, some very strong and surely some rather mediocre gigs, we recorded our debut-album in the end of 2003. It is entitled “Under the surface”, which represents the point where we see us as band, swimming in the underground. For the production we were able to get Kristian “Kohle” Kohlmannslehner as producer and we were working for four weeks in his Kohlekeller-studio (also Crematory, Agathodaimon). Finally we gathered the money and did the other changes for the band, so we can press and release “Under the surface”. It is worth it, the CD contains so much blood and sweat, that we want to save for us and all interested people. This fine piece of music has been released with a 12 page booklet and with fair pricing.

 

2004

 

Additional news are the construction of our internal recording studio, which is decreasing Jens’ spare time. Our own studio gives us the opportunity to do high-quality pre-productions and puts songwriting on a higher level, too. The songs can take their time and ripe, before they get finally fired on mankind.

 

Further we strengthen our line up with Andreas, who will care about splitted sticks and shattered cymbals in the future. He gathered experience earlier in Asaru, Opalessence and a little tourdrumming for Agathodaimon. The second new man is Witali, who supports the bandfounder and first guitarist, Jens. Still on bass is Sascha, “Motzki”, who drinks with Onkel Tom Angelripper and has seen the stages of some big festivals. Kai still shouts and does this job for Discreation, too.

 

Not everything was postitive this year. Our longtime friend and drummer Eric Müller died and leaves more questions than answers. Rest in peace, we will remember you.

But the show must and will go on. We are always interested in playing shows for fair conditions.

 

2005

 

The show must go on and so DOWNSCAPE will be on tour with Vital Remains in western europe although there where enough people who didn't believe this could happen at any time.

 

This is the time to say a big thank you to whose who supported DOWNSCAPE through all these years and visit our shows and buy our cds.

In fact DOWNSCAPE is a small self financed band and so the money goes direct to us to let us go on with our music.

 

We did the tour with Vital Remains & Hidden in the fog and had a lot of fun.

The band learned a lot in musical knowledge and each of them got some personal experience that were really awesome. Well the band still exists ;>)...

 

We already talked about new songs and problems concerning the bands structure and profile late in 2005, but all seems to become well. So on the surface everything stays constant but there is some underheat that will break out with the rising of new song material.

 

2006

 

...nothing special except of some gigs...but wait...ahh yeah...

We quit MDD Records early 2006 and are looking forward for a new supplier, booker & label !

 

2007

 

Workout with raw material. Our jobs and studies fuck up!

At half time 2007 Witali quits - Horst joins.

Thats rock 'n roll isn't it?

 

2008

 

Well, there is a lot of new material but it will take until winter to start with the recordings.

After that great show with Illdisposed in march 2008 we decided to take a summer break to work for our next album. Be prepared!

 

2009

 

album production engaged !

 

Metal on !

DOWNSCAPE

back